Altenburger Friedhofsführungen 2024

22.03.2024


 

Einen der ältesten noch genutzten Stadtfriedhöfe können Besucher in Altenburg erkunden. Neben Architektur, Landschaftsgestaltung und Kultur findet man auf dem parkähnlichen Gelände histori-sche Grabmale mit interessanten sowie außergewöhnlichen Persönlichkeiten. An ihnen wird nicht nur die Entwicklung der Friedhofskultur erlebbar, sondern auch der Wandel Altenburgs von der Kurfürstlichen Residenzstadt zum aufstrebenden Industriezentrum zu Beginn des letzten Jahrhun-derts. Auf dem Friedhof finden seit dem 6. Juni 1529 Beisetzungen statt, heute umfasst dieser eine Fläche von ca. 15 Hektar.


Besonders beliebt über die Landesgrenzen hinaus sind die Führungen über den Altenburger Fried-hof. Diese finden von April bis Oktober an jedem letzten Samstag im Monat statt, wobei den Besu-chern ganz andere Seiten seiner Begräbnisstätten gezeigt werden. Neben zahlreichen geschichtli-chen Informationen wird die Gelegenheit gegeben, die sonst verschlossenen Räume der Gottes-ackerkirche sowie der Friedhofskapelle mit den alten Leichenhallen von innen zu besichtigen. Der Friedhofsführer Andreas Stabrey kennt zahlreiche Geschichten, die Gräber und die Mythen, die sich um seine Persönlichkeiten ranken.


Auf dem Friedhof fanden zahlreiche, auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe. Einige dieser Grabstätten sind noch erhalten. Gezeigt werden u.a. die Grabstätten von dem Altertumsforscher Prof. Ernst Amende, dem Museumsgründer Bernhard von Lindenau, dem Erbauer des Bismarckturms Alfred Wanckel, dem Maler Ernst-Müller-Gräfe u.v.m.


Termine 2024:


27. April, 25. Mai, 29. Juni, 27. Juli, 31. August, 28. September, 26. Oktober  jeweils 14-16 Uhr
Treffpunkt: Eingang Kirchlicher Friedhof am Grüntaler Weg

 

5,00€ p.P., Tickets in der Tourismusinformation Altenburger Land am Markt 10 in Altenburg (03447 89 66 89)