#thüringenhältzusammen – Social Media Aktion im Thüringen Tourismus

Wir stellen vor: Den Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e.V.
27. März 2020
Vorgestellt: Der Große Teich
2. April 2020

#thüringenhältzusammen – Social Media Aktion im Thüringen Tourismus

Logo Altenburger Land©TVAL. Maxity Deutschland GmbH

#thüringenhältzusammen – Social Media Aktion im Thüringen Tourismus

Die Kommunikation in den sozialen Medien in Zeiten des Corona-Virus, verhängten Ausgangssperren und Kontaktverboten ist zugegebenermaßen nicht leicht. Dennoch müssen wir Thüringer Touristiker auch in diesen schweren Zeiten zusammen halten und unsere Communitys regelmäßig mit relevanten Inhalten in sozialen Netzwerken erreichen und ansprechen. Für uns alle muss hier ein kleiner Umdenkprozess starten. Weg von der direkten Kommunikation á la “schaut doch mal wieder bei uns vorbei”,  hin zu einem Dialog mit den Fans und Followern.

Die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) fordert daher dazu auf: #thüringenhältzusammen

Und das geht nur mit Ihnen, liebe TouristikerInnen im Land. Seit letzter Woche Freitag hat die TTG diese Aktion in den sozialen Netzwerken gestartet.

Soziale Distanz – aber virtuelle Nähe 💛
#thüringenhältzusammen
In der kommenden Zeit weist die TTG auf ihren Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter und Instagram auf alternative Angebote aus Kultur, Sport, Familie, Unterhaltung und Genuss hin. Schicken Sie uns gerne alternative Angebote aus dem Altenburger Land. Wir sind gespannt, was auch in dieser Zeit möglich ist.

Bleiben Sie gesund und #stayathometraveltomorrow 💖
#deinThüringen #WirBleibenZuhause #supporteachother #Thüringendigital

Welche alternativen Möglichkeiten bieten Sie Gästen, um Ihre Erlebnisse, Ihre gastronomischen Genüsse , Ihre Veranstaltungen,…. trotz #stayhome zu entdecken oder in Anspruch zu nehmen? Bieten Sie einen Lieferservice für den Thüringer Sonntagsbraten an? Versenden Sie süßes Glück in Form von selbst hergestellter Schokolade? Streamen Sie Ihre Veranstaltungen im Internet? Bieten Sie digitale Services, um beispielsweise einen Museumsbesuch auf das heimische Sofa zu verlegen?

Sicher sind die Thüringer Touristiker auch in dieser Zeit kreativ und bieten (sinnbildlich) dem Virus die Stirn. 

Senden Sie mir gerne Ihre alternativen Angebote per E-Mail an lisa.piller@altenburg.travel mit einer kurzen Erläuterung der Aktion zu.

Wir werden diese dann an die Kollegen der TTG weiterleiten und um Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken und ggf. auch Einbindung auf der neuen Internetseite “Thüringen virtuell” bitten. So bringen wir Thüringen unseren Gästen nachhause ins eigene Wohnzimmer und inspirieren Sie zu einem Thüringenbesuch, wenn die Krise überstanden ist. Getreu dem Motto #stayathometraveltomorrow: der Deutschlandtourismus wird nach der Krise weiter boomen. Das sollten wir gemeinsam nutzen.

#thüringenhältzusammen