Sommerferien auf Burg Posterstein: Mit welchen Waffen kämpften Ritter?

Hurra, die Marionetten spielen wieder
21. Juli 2020
ZaumseilLaser_PeterZaumseil_Landschaft
Sonderausstellung: “Wir werden 125! – Peter Zaumseil & Ludwig Laser – Malerei, Grafik & Keramik“
28. Juli 2020

Sommerferien auf Burg Posterstein: Mit welchen Waffen kämpften Ritter?

Sommerferien Burg Posterstein ©Ronny Ristok

Sommerferien auf Burg Posterstein: Mit welchen Waffen kämpften Ritter?

In den Sommerferien vom 18. Juli bis 30. August wird auf Burg Posterstein aufgerüstet: Im Theorie-Teil fürs Ritter-Gefolge gehen Ferienkinder der Frage auf den Grund, mit welchen Waffen im Mittelalter gekämpft wurde. Themen wie „Was wiegt ein Kettenhemd?“ und „Wer durfte Ritter werden?“ stehen dabei genauso im Mittelpunkt. Natürlich gibt es in der Ausstellung des Museums auch historische Waffen zu bestaunen. Auf dem Burghof besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen „Training für moderne Ritter“ selbst die Muskeln spielen zu lassen. In der Familien-Ausstellung „Die Kinderburg“ kann man die 800 Jahre Burg vom Verlies bis auf den 25 Meter hohen Turm interaktiv erkunden.

Auf Voranmeldung: Gestalte dein eigenes Schwert!

Erst nach Jahren der Ausbildung erhielt ein Ritter sein eigenes Schwert. In mittelalterlichen Romanen gibt es sogar Schwerter, die einen besonderen Namen tragen. In den Sommerferien bekommen angehende „Ritter und Ritterinnen“ auf Burg Posterstein die Möglichkeit, ihr eigenes Schwert zu etwas Besonderem zu machen.

Das Bastel-Angebot auf Voranmeldung findet am 19.8., 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, statt und dauert etwa 30 Minuten bis eine Stunde. Unkosten-Beitrag: 10 € (inkl. Schwert). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Für alle anderen gibt es das Bastel-Set zum Mitnehmen und zu Hause gestalten. Weitere Informationen und Anmeldung.