Weltgästeführertag
21. Februar 2021
Burg Posterstein erzählt im Podcast „LeseZEIT“ Geschichten aus der Geschichte
24. Februar 2021

Online-Angebote des Studios im Lindenau-Museum Altenburg

Interim Lindenau-Museum ©Jens Paul Taubert

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Kurse des Studios im Lindenau-Museum derzeit ausfallen. Für die veranstaltungsfreie Zeit haben die Dozentinnen und Dozenten jedoch eine Reihe von Angeboten entwickelt, mit denen man sich auch zu Hause künstlerisch betätigen kann.

Die hohen Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie haben den Kursbetrieb des Studios im Lindenau-Museum zum Stillstand gebracht. Um sich dennoch künstlerisch betätigen zu können, lassen sich im Studiobereich auf der Website des Lindenau-Museums mehrere Vorlagen herunterladen, mit denen man die Stunden zu Hause kreativ überbrücken kann.

Unter dem Namen „Gedankenmeer und Funkelflausen“ verbirgt sich ein Illustrationsprojekt der Dozentin Julia Penndorf. Sie hat 16 Wörter ausgewählt, die malerisch illustriert werden können. Mit etwas Kreativität verwandeln sich Begriffe wie „Seelenschmetterling“, „Federallee“ oder „Taumelaugenblick“ in kleine Kunstwerke. Die fertigen Arbeiten können dann an das Studio zurückgesandt werden, wo schließlich ein kleines Buch mit allen Werken entstehen soll.

In den Online-Angeboten des Studios befinden sich zudem zahlreiche Malvorlagen. Passend zu den derzeit menschenleeren Kursräumen des Studios hat die Illustratorin Halina Kirscher die Reihe „…allein im Studio“ erstellt, bei der man den derzeit regungslosen Studiogeräten malerisch Leben einhaucht. Auch bei dieser Aktion können die Ergebnisse an das Studio zurückgesandt werden. Daraus soll anschließend eine neue Fensterausstellung in der Kunstgasse 1 entstehen. Für diejenigen, die plastisch arbeiten möchten, hat der Keramiker, Maler und Grafiker Frank Steenbeck eine Anleitung entwickelt, mit der zu Hause „Flaschenköpfe“ – kleine Werke aus Modelliermasse – hergestellt werden können.

Alle Vorlagen und Anleitungen stehen im Studiobereich des Lindenau-Museums zum Download bereit. Für die Malaktion „…allein im Studio“ können Vorlagen auch in der Kunstgasse 1 abgeholt werden.

Die fertigen Arbeiten für das Illustrationsprojekt und die Fensterausstellung können per Post oder E-Mail (studio@lindenau-museu.de) an das Studio geschickt oder direkt in der Kunstgasse 1 abgegeben werden.