©Verein Kohlebahnen e.V.
14. Modellbahn Ausstellung am 10. und 11. Oktober 2020
1. Oktober 2020
Die Skatstadtflitzer sind unterwegs
8. Oktober 2020

Wir stellen vor: Landgasthöfe im Altenburger Land

©Landgasthof Heukewalde

©Landgasthof Heukewalde

Haben Sie Lust mal wieder auszugehen und etwas Köstliches zu essen? Das Altenburger Land bietet zahlreiche gastronomische Möglichkeiten, um genussvoll und thüringisch auf Ihre Kosten zu kommen.

Besuchen Sie den Landgasthof Löbichau. Eine urige Gaststube, saisonale Gerichte und traditionelle Hausmannskost laden jeden Feinschmecker zum Verweilen ein. Im Außenbereich wacht eine über 100-jährige Kastanie über den Biergarten und wer sich nach dem Essen noch etwas die Beine vertreten will, kann den naheliegenden Wald zum Spazierengehen nutzen.

Im Juli 1906 öffnete der Landgasthof Heukenwalde das erste Mal seine Tore. Die Pension und Gaststätte ist ideal für Familienfeiern oder Klassentreffen. Wer Appetit auf Thüringer Spezialitäten hat, kann sich eine Portion Thüringer Klöße, eine Bratwurst, ein Rostbrätl, Mutzbraten oder viele andere Gerichte bestellen.

Auch in der Gaststätte Schnaudertal in Wintersdorf geht es heiß her. Das Kulturhaus des Meuselwitzer Ortsteils beherbergt die Gaststube auf der unteren Etage. Dreimal im Jahr bringt die Inhaberin Ute Franke etwas Außergewöhnliches auf den Teller. Das Waschbär-Essen ist seit 2015 eine kleine und besondere Tradition.

Wer bei den jährlich stattfindenden Westerntagen der Meuselwitzer Kohlebahn eine gemütliche Unterkunft nahe der Westernstadt in Haselbach sucht, sollte in die Gaststätte und Pension „Zum Dorfkrug“ einkehren. Gemütlich, ländlich, klein aber fein und unheimlich lecker kann man die Atmosphäre und das Essen des kleinen Gasthofs beschreiben.

Der Lumpziger Gasthof wurde vom mehr als einem Jahrhundert errichtet und ist seit 1969 in den Händen der Familie Mörtl. Traditionelle Küche des Altenburger Landes und thüringische Spezialitäten werden dabei im Gasthaus großgeschrieben. Ein besonderes Highlight, welche Sie sich nicht entgehen lassen sollten, sind die Wildgerichte auf der Karte.