LANDESTHEATER ALTENBURG

Das Publikum begeistern - seit fast 150 Jahren!
Ob exklusive Premieren, experimentelle Stücke oder anspruchsvolle Tanzproduktionen – wer einmal die historische Architektur und den Klang des Landestheaters Altenburg live erlebt hat, den lässt die Faszination für die traditionsreiche Spielstätte kaum mehr los. Der Spielplan des Mehrspartenhauses bietet dabei im Rahmen von Theater&Philharmonie Thüringen eine vielseitige Mischung für Groß und Klein von Oper bis zum Puppentheater.
Eröffnung und Premiere: Vom „Freischütz“ bis Wieland Wagner
Mit Carl Maria von Webers „Der Freischütz“ wurde das Herzogliche Hoftheater 1871 feierlich eröffnet. Als Vorbild gilt die alte Dresdner Hofoper des berühmten Architekten Gottfried Semper. Historisch bedeutsam sind im Rückblick vor allem die erstmalige Inszenierung der „Ring-Tetralogie“ durch Wieland Wagner im Jahr 1943, der unter anderem in Altenburg ausgebildet wurde, sowie das unversehrte Überstehen der Kriegsjahre. Nach den letzten eigenen Produktionen „Salome“ und „Le Sacre du Printemps“ wurde das Landestheater 1995 mit den Bühnen der Stadt Gera fusioniert.
Für Besucher und Theaterfreunde: Spielplan, Tickets und Öffnungszeiten
Am Schlosspark im Herzen Altenburgs gelegen lädt das Landestheater dazu ein, eine der zahlreichen hochwertigen Produktionen im Großen Haus, Heizhaus, Theater unterm Dach oder der Grünen Ecke zu besuchen. Die Spielstätten sind sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Öffnungszeiten, Tickets und kommende Veranstaltungen finden sich unter www.tpthueringen.de.
Kontakt Ticketservice
Landestheater (Bühneneingang)
Theaterplatz 19
04600 Altenburg

Kartentelefon Altenburg:
Tel: 03447-585160
Fax: 03447-585141

Öffnungszeiten:
Dienstag 10-13 und 14-19 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag 10-13 und 14-17 Uhr