Anreiseinformationen

Verbindet man Erfurt und Dresden sowie Leipzig und Zwickau auf einer Landkarte, liegt Altenburg ziemlich genau an dem Punkt, an dem sich die Linie kreuzen. Die ehemalige Residenzstadt im östlichsten Zipfel Thüringens ist damit aus jeder Richtung und mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Mit dem Auto

A4 in Richtung Frankfurt: Ausfahrt Meerane, dann B 93 Richtung Altenburg
A4 in Richtung Dresden: Ausfahrt Schmölln, dann B 7 Richtung Altenburg
A9 in Richtung Berlin: am Hermsdorfer Kreuz auf die A4 Richtung Dresden, dann Ausfahrt Schmölln und B 7 Richtung Altenburg
A9 in Richtung München: am Dreieck Rippachtal auf die A 38 Richtung Dresden bis Ausfahrt Leipzig-Süd, dann B 95 Richtung Chemnitz/Altenburg

Mit der Bahn

Jede halbe Stunde fährt die S5 vom Leipziger Hauptbahnhof in 45 Minuten nach Altenburg und dann weiter nach Zwickau. Die Strecke gehört zum Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) und ermöglicht eine kostenlose Mitnahme von Fahrrädern. Fahrzeiten, Preise und weitere Auskünfte finden Sie auf der Internetseite des MDV bzw. der Deutschen Bahn.
Fahrkarten für das gesamte MDV-Gebiet erhalten Sie in der Tourismusinformation Altenburger Land.

Mit dem Bus

In Altenburg gibt es sechs verschiedene Buslinien, die Einwohner und Gäste der Stadt bequem von einem Ort zum anderen bringen. Fahrzeiten, Preise und weitere Auskünfte finden Sie auf der Internetseite der Thüsac.
Fahrkarten für das gesamte MDV-Gebiet erhalten Sie in der Tourismusinformation Altenburger Land.

Mit dem Fahrrad

Altenburg ist auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen.
Der Pleiße-Radweg verbindet Leipzig mit dem Zwickauer Land. Nach rund 65 Kilometern wird Altenburg erreicht. Aus Richtung Zwickau ist man nach 45 Kilometern am Ziel.
Von Berlin kommend nutzt man erst den Radweg Berlin – Leipzig und fährt dann auf dem Pleiße-Radweg weiter bis Altenburg.
Der Thüringer Städtekette-Radweg bringt Radler aus Erfurt, Weimar, Jena und Gera nach Altenburg.