Zu Gast auf dem Rittergut Schwanditz
28. Mai 2018
Kräuterkunde im Altenburger Land
28. Mai 2018

Feste feiern

Altstadtfest Altenburg ©Stadt Altenburg, Ronny Seifarth

Feste feiern

Egal ob Stadtfest, Kirmes oder Dorffete – feiern das können die Altenburger. Zahlreiche Veranstaltungen holen die Einwohner und Gäste aus nah und fern über das Jahr in die Gemeinden. Für die meisten ist es schon eine Tradition! Sei es das Wintersdorfer Dorffest, die Rositzer Kirmes oder das Schmöllner Marktfest – man kommt raus, trifft Bekannte und verbringt zumeist ein schönes Wochenende.

Marktfest Schmölln – 05. bis 06. Mai 2018

Eine Prinzessin finden wir in gleichem Maße in Schmölln und auch diese ist mittlerweile untrennbar verbunden mit den Festaktivitäten der Stadt.

Begonnen hat das Marktfest in Schmölln 2003, steckt damit im Vergleich zu anderen Festen im Landkreis eher noch in den Kinderschuhen. „Die Idee war die Tradition des Maibaumsetzens zu erweitern“, erklärte der damalige Veranstalter Heribert Benndorf. Deshalb findet das Marktfest immer Ende April oder Anfang Mai statt.

Besonders stolz ist man in Schmölln auf die Vergangenheit der unzähligen Knopffabriken. Aus diesem Grund darf der Bezug beim Schmöllner Fest nicht fehlen. Die Krönung der Knopfprinzessin findet dort nun schon seit 2007 statt.

Volksfest Wilchwitz – 22. bis 24. Juni 2018

Im Juni feiert die kleine Gemeinde Wilchwitz nahe Nobitz ihr traditionelles Volksfest. Auch hier wurde in vergangenen Tagen jahrelang im Gasthof des Ortes gefeiert. Seit 2002 findet das Spektakel jedoch auf dem gemütlichen Festplatz statt. Veranstalter der Sause ist die Freiwillige Feuerwehr Wilchwitz, die sich zumeist aktiv am Programm beteiligt. Musik und Tanz am Abend, vorgeführte Einsatzübungen bei Tag und zudem in jedem Jahr noch ein anderes eingekauftes Programmhighlight.

Die Rositzer Kirmes – 13. bis 16. September 2018

Zum Beispiel steht Mitte September die Rositzer Kirmes vor der Tür! Ihren Ursprung hat diese im Jahr 1984. Der damalige Rositzer Bürgermeister Helmut Tenne ließ die ersten Rositzer Markttage aufleben – ein Handwerker- und Bauernmarkt, ein Fassbieranstich und gemeinsames Beisammensein.

Nach der Wende wurde das Fest weiterentwickelt. 1990 -unter neuem Namen- feierte die Gemeinde die erste Rositzer Kirmes. Viele Elemente der Ursprungsveranstaltung wurden übernommen und gelten heute als traditioneller Bestandteil des Festes.

Doch sollte das nicht alles sein! Ein besonderes Highlight ist der Kirmesfestumzug geworden, den es so im Landkreis nicht noch einmal gibt und ebenso der Hoheiten Empfang durch die Kirmeskönigin überstrahlt jedes Jahr die vielseitige Festveranstaltung.

Stadtfest Gößnitz – 31. August bis 2. September 2018

In Gößnitz feiert man sein Stadtfest aller fünf Jahre im Zusammenhang mit dem Stadtrechtsjubiläum und der urkundlichen Ersterwähnung. „1993 mit 275 Jahre Stadtrecht und 740 Jahre Ersterwähnung wurde das erste Stadtfest so gefeiert“, erzählt die Hauptamtsleiterin Dorothee Philipp.

Die gesamte Pleißestadt ist dabei für die Festivität auf den Beinen. Der Stadtverwaltung wird tatkräftig von vielen Vereinen bei der Planung und Umsetzung unter die Arme gegriffen. Dafür gibt es aber auch etwas zurück. Bei dem Städtewettbewerb der enviaM radeln alle für den guten Zweck, um die lokalen Vereine zu unterstützen. Dies ist mittlerweile zu einer kleinen Tradition geworden.

Dorffest Gerstenberg – 25. bis 26. August 2018

Dieses Dorffest gibt es mindestens schon ein halbes Jahrhundert! Früher im Ortseigenen Gasthof mit Ochse am Spieß, Kuchen von den Omas und einem kleinen Festumzug als Erntedankfest, nun als Dorffest mit Festzelt, Kinderprogramm, Entenrennen auf dem Gerstenbach und Volleyballturnier.

Am letzten Augustwochenende findet das Dorffest statt und wird von den Vereinen der Fahrzeugkultur, der Feuerwehr und dem Fußballverein Gerstenberg geplant und koordiniert.

Wintersdorf wacht auf – Feten in Wintersdorf und Pflichtendorf – 07. bis 09. September 2018

Vorankündigung für das Mekka der Feierwütigen im Altenburger Land ist das Straßenfest im Wintersdorfer Ortsteil Pflichtendorf. Im Jahr 1995 wurde die Straße in der Mitte des Ortes runderneuert. Die Anwohner beschlossen daraufhin eine Einweihungsfeier zu organisieren. Nun findet das beschauliche Straßenfest in jedem Jahr Ende Juli statt – ist sozusagen die kleine Schwester vom Wintersdorfer Dorffest.

Und Anfang September lockt dann die größte Party ihre Gäste nach Wintersdorf. Seit der Wendezeit wird jedes Jahr gefeiert! Ein breites Programm wird von einer Interessengemeinschaft aus der Freiwilligen Feuerwehr, dem Aqua Fun Wintersdorf e.V. und dem ASV Wintersdorf aufgestellt, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist.

©Eva Anna-Lena Zorn