Podium und Ausstellungseröffnung „Intrige im Goldsaal“ am 19.05.

Pfingstradtour zum Deutschen Mühlentag am 21.05.2018
7. Mai 2018
Museumsnacht Altenburg am 09.06.2018
4. Juni 2018

Podium und Ausstellungseröffnung „Intrige im Goldsaal“ am 19.05.

Intrige im Goldsaal ©Jens Paul Taubert

Am 19. Mai um 15 Uhr werden Sibylle Lewitscharoff und Matthias Rogg in Moderation durch den Philosophen Wolfram Eilenberger im Festsaal des Residenzschlosses Altenburg in der Podiumsveranstaltung „Altenburger Konfrontation“ zu hören sein. Die Büchner-Preisträgerin und der Gründungsdirektor des Militärhistorischen Museums (Dresden) werden über Ordnungssysteme und deren Umbrüche reden. Der Moderator Wolfram Eilenberger wird sie zur Bedeutung von Ordnungsmustern wie Religion, Sprache, Recht oder Raum befragen.

Eilenberger, dessen Sachbuch „Zeit der Zauberer“ derzeit auf den deutschen Bestsellerlisten steht und der zu den „einflussreichsten Mitdenkern der deutschen Theorie-Szene“ (MDR) zählt, wird mit dem Podiumsgespräch zugleich die neue große Jahresausstellung des Residenzschlosses „Intrige im Goldsaal“ und die Thüringer Schlössertage 2018 in Altenburg eröffnen.

 

Die „Altenburger Konfrontation“ wird im fantasievoll eingedeckten Festsaal bei Kaffee und Kuchen stattfinden.

Karten sind dazu ab sofort erhältlich. Sie werden zum Preis von 8,00 € im Museumsshop des Residenzschlosses Altenburg und bei der Tourismusinformation Altenburger Land angeboten.

Restkarten können am Veranstaltungstag zum Preis von 10,00 € im Residenzschloss erworben werden. In den Preis ist ein Kaffeegedeck sowie, über den Ausstellungseintritt hinaus, der vollständige Schlosseintritt eingeschlossen.

Zur Pressemeldung Zum Ausstellungstrailer Zum Blogbeitrag