Ausstellung “Alles Theater! Fotografien von Matthias Schaller”
27. Juni 2019
Höchster Punkt im Schlosspark bietet auch festliche Highlights
30. Juni 2019

Ausstellungsreihe humboldt⁴

Postkarte Humboldt4

©Mike Langer, Altenburg

30.06.-19.04.2020 – Naturkundemuseum Mauritianum

Ausstellung “humbolt⁴ – Sammeln und Forschen im Geiste Humboldts”

Austellung “Sammeln und Forschen im Geiste Humboldts” ist eine Sonderausstellung im Rahmen des Ausstellunsprojektes “humboldt4 – Altenburg und die Welt” der vier Altenburger Museen.

Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Naturforscher mit einem weit über Europa hinausreichenden Wirkungsfeld. In seinem über einen Zeitraum von mehr als sieben Jahrzehnten entstandenen Gesamtwerk schuf er „einen neuen Wissens- und Reflexionsstand des Wissens von der Welt“

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Naturkundemuseum Mauritianum, Parkstr. 1, 04600 Altenburg

Weitere Informationen

 

18.08.-03.11.2019 – Residenzschloss Altenburg

Ausstellung “humboldt⁴ – Hezöge auf Spitzbergen, Prinzen am Amazonas”

Der Universalgelehrte Alexander von Humdboldt haderte zeitlebens mit seinem Status als Adliger, zugleich wirkte er im Kreis der Aristokraten. Seine Forschungen inspoierierten Generationen seiner adligen Standesgenossen, die ihm nacheiferten. Einer dieser Nachfolger war der Altenburger Herzog Ernst II., der 1911 eine Expedition nach Spitzbergen unternahm.

In der Ausstellung werden der Nachhall von Humboldts Werk, das Rollenmodell von “Aristokraten als Forschern” sowie die Expedition von Ernst II. kritisch aufgearbeitet und thematisiert.

Öffnungszeiten Residenzschloss:

1. November – 30. April: Dienstag – Sonntag/Feiertag 10.00 – 17.00 Uhr
1. Mai – 31. Oktober: Dienstag – Sonntag/Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Residenzschloss Altenburg, Schloss 2, 04600 Altenburg

Weitere Informationen

 

22.08.-01.12.2019 – Lindenau-Museum Altenburg

Ausstellung “humbolt⁴ – Altenburg und die Welt”

Vier Museen des Altenburger Landes nehmen anlässlich seines 250. Geburtstages das Leben Alexander von Humboldt und sein Wirken aus die Region in den Blick.
Das Lindenau Museum Altenburg widmet sichu.a. der Inspiration, die der große Universalist von dem bedeutenden Forschungsreisenden Georg Forster empfangen hat.
Im Mittelpunkt stehen die Beziehung Humboldts zu Lindenau und das berühmte Reisewerk über Südamerika, das der Altenburger schon früh in seine Kunstbibliothek integrierte.
Weitere Ausstellungen sind im Naturkundemuseum Mauritianum, im Residenzschloss und im Museum Burg Posterstein zu sehen.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr

Veranstaltungsort: Lindenau-Museum Altenburg, Gabelentzstr. 5, 04600 Altenburg

Weitere Informationen

 

01.09.-17.11.2019 – Museum Burg Posterstein

Ausstellung “humboldt⁴ – Aus Schönhaide nach Südamerika: Der Vogelkundler, Zeichner und Maler Anton Göring (1836-1905)”

„Wem Gott will eine Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt“ (aus dem Tagebuch von Anton Göring)

Ausstellungseröffnung mit Lesung aus Anton Görings Venezuela-Reise aus dem Jahr 1856.

2019 jährt sich Alexander von Humboldts Geburtstag zum dreihundertsten Mal.
Die Museen des Altenburger Landes – Lindenau-Museum, Residenzschloss, Naturkundemuseum Mauritianum, Museum Burg Posterstein – werden unter dem Titel: #humboldt4 in einer gemeinsamen Ausstellung das Leben Alexander von Humboldts und sein Wirken auf die Region in den Blick nehmen.

Das Museum Burg Posterstein erinnert an den 1836 in Schönhaide bei Schmölln geborenen Südamerikareisenden Anton Göring. Das spätere Mitglied der Zoological Society of London wirkte als Forscher und Zeichner. Die ersten künstlerischen Fertigkeiten erwarb sich Göring in Bernhard von Lindenaus Kunstschule, die ersten naturwissenschaftlichen Inspirationen bekam er von Alfred Brehm und den Altenburger Naturforschern auf den Spuren Alexander von Humboldt, womit sich der Kreis schließt.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr

Veranstaltungsort:
Museum Burg Posterstein, Burgberg 1, 04626 Posterstein

Weitere Informationen

 

Zum Programmflyer Zur Veranstaltungsübersicht