Altenburger Skat- und Spielkartenmuseum



Skat prägte die Altenburger Salonkultur des 19. Jahrhunderts - und wurde in dieser um 1813 auch erfunden. Die Sammlungen des Altenburger Skat- und Spielkartenmuseums gehören zu den in Europa umfangreichsten ihrer Art und besonders sehenswerte Exponate werden in der Dauerausstellung präsentiert. Der im Schloss befindliche Museumsbereich zeigt auch die historischen Techniken der Spielkartenherstellung. Eine nachgestellte historische Kartenmacherwerkstatt gibt szenische Einblicke in die Geschichte: Wäschestücken gleich hängen gedruckte Spielkartenbögen zum Trocknen quer im Raum. Es scheint, als mache der Handwerksmeister nur eine kleine Pause. Vielleicht ist er aber auch nur gerade in der heutigen wirklichen multimedialen Kartenmacherwerkstatt des Museums und leitet dort einen Workshop an?

2016 wurde "Skat spielen" in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen

Schloss 2
04600 Altenburg
Tel.: 03447 512712
Fax: 03447 512733
Mail: info@residenzschloss-altenburg.de
Web: http://www.residenzschloss-altenburg.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag und feiertags: 9.30 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise:

7,00 € pro Person
6,00 € ermäßigt *
15,00 € Familienkarte *

*Ermäßigungsberechtigte:
Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbheinderte, Inhaber der Familienkarte, Inhaber der Thüringer Ehrenamtscard, Mitglieder des Deutschen Museumsbundes (DMB), Mitglieder des Museumsverbandes Thüringen (MVT), Mitglieder des Altenburger Schlossvereins e.V., jeweils bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

*Familienkarte:
max. 2 Erwachsene + mindestens 1 Kind bis max. 3 Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr